topheader

Pflegestufen werden zu Pflegegraden

Ab dem 01.01.2017 gilt das „Neue Begutachtungsinstrument“ (NBA) und die bisherigen Pflegestufen werden in fünf Pflegegrade unterteilt.

Leistungen bei Pflegegrad 1 bis 5

Pflegeberatung (vgl. § 37 (3) SGB XI). Bevor Sie eine der Leistungen in Anspruch nehmen, können Sie sich von uns beraten lassen. Das ist für Sie kostenfrei, wenn Sie einen Pflegegrad haben. Die Abrechnung übernimmt unser Pflegedienst für Sie.

Entlastungsleistungen (vgl. § 45b SGB XI). Ihnen stehen verschiedene weitere Leistungen zu; z. B. Begleitung im Alltag und Unterstützung im Haushalt. Falls Sie nicht den gesamten Betrag brauchen, können Sie ihn ins nächste Jahr übertragen. Die Leistung muss durch einen Pflegedienst oder eine Pflegeeinrichtung (auch zur Tages- oder Nachtpflege) erbracht werden!

Wohngruppenzuschlag (vgl. § 38a SGB XI). Falls Sie in einer betreuten Wohngruppe leben, sog. Senioren-Wohngemeinschaften mit 3-12 Personen, sind Sie ggf. anspruchsberechtigt. Dafür gibt es einige Voraussetzungen:

·        Mindestens drei Anspruchsberechtigte wohnen zusammen

·        Der Antragsteller muss mindestens Entlastungsleistungen beziehen (Pflegegrad 1)

·        Eine „Präsenzkraft“ unterstützt Ihren Alltag

Pflegehilfsmittel (vgl. § 40 Abs. 1 bis 3 SGB XI). Sie können monatlich einen Zuschuss für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel erhalten. Davon müssen Sie aber keine notwendigen Hilfsmittel, wie einen Rollstuhl oder ein Pflegebett bezahlen.


Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen (vgl. § 40 Abs. 4 SGB XI). Sie können Ihre Wohnung anpassen, damit Sie dort weiterhin möglichst selbstständig bleiben. Pro Maßnahme (z. B. Verbreiterung der Türen für einen Rollstuhl, Einbau einer barrierefreien Dusche u.a.) können Sie bis zu 4.000,00 € Zuschuss bei der Pflegeversicherung beantragen. Leben mehrere Pflegebedürftige in einer Wohnung, können Sie die Ansprüche auf maximal 16.000,00 € addieren. Wichtig ist, dass die Maßnahmen vor Beginn beantragt werden und es Ihnen dadurch ermöglicht wird weiterhin zu Hause zu wohnen.

Pflegekurse (§ 45 SGB XI). Ihre Angehörigen können in für Sie kostenlosen Kursen lernen, worauf es bei Ihrer Pflege und Betreuung ankommt. In den Kursen werden theoretische und praktische Pflegekenntnisse vermittelt.

Leistungen bei Pflegegrad 2-5

Zusätzlich zu den Leistungen des Pflegegrades 1 stehen haben Sie folgende Ansprüche:

Tages- oder Nachtpflege (vgl. §41 SGB XI). Sie haben zusätzlichen Anspruch, wenn Sie nur tagsüber oder nachts eine stationäre Einrichtung zur Pflege besuchen.

Verhinderungspflege (vgl. §39 SGB XI) und Kurzzeitpflege (vgl. §42 SGB XI). Falls Ihre Angehörigen ihre Pflege vorübergehend nicht übernehmen können, sind (bei Verhinderungspflege nach 6 Monaten Vorpflegezeit) diese Kombinationen möglich:

Ambulant: 4 Wochen Verhinderungspflege + 2 Wochen Kurzzeitpflege

Stationär: 4 Wochen Verhinderungspflege + 4 Wochen Kurzzeitpflege

Vollstationäre Pflege (vgl. §43 SGB XI). Pflegebedürftige der Pflegegrade 2 bis 5 haben Anspruch auf vollstationäre Pflege, wenn häusliche oder teilstationäre Pflege (Tages- oder Nachtpflege) nicht möglich ist oder wegen der Besonderheit des Einzelfalles nicht in Betracht kommt.

Pflegesachleistungen (vgl. § 36 SGB XI). Ein Pflegedienst unterstützt Sie bei der pflegerischen Versorgung oder Haushaltsführung. Die Kosten werden direkt vom Pflegedienst mit der Pflegekasse abgerechnet und können daher nicht ausgezahlt werden, um private Hilfen zu organisieren.

Pflegegeld (§ 37 SGB XI). Falls Sie von Angehörigen versorgt werden, können Sie anstelle von häuslicher Pflegehilfe, Pfegegeld erhalten. Während der Inanspruchnahme von Verhinderungs- und Kurzzeitpflege haben Sie noch Anspruch auf die Hälfte des Betrags.

In den weiteren Pflegegraden erhöhen sich ihre finanziellen Ansprüche für Tages- und Nachtpflege und für vollstationäre Pflege sowie für ambulante Pflegesachleistungen und Pflegegeld. Die finanziellen Ansprüche können Sie in der Übersicht ablesen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Antragstellung und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

DRK-Sozialstation
Eulenburgstr. 2
67547 Worms
Tel.: 06241-4007-96
Fax: 06241-4007-99
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leistungen der Pflegeversicherung in der Übersicht

 
Pflegegrad I Pflegegrad II
Pflegegrad
 III

Pflegegrad IV


Pflegegrad V

Kostenfreie Pflegeberatung

Wohngruppen-zuschlag € 214,00/Monat

Wohnumfeld-verbessernde Maßnahmen max.
€ 16.000,00


Pflegekurse für Angehörige € 0,00

Eintlastungs-leistungen € 125,00/Monat

































Kostenfreie Pflegeberatung

Wohngruppen-zuschlag € 214,00/Monat

Wohnumfeld-verbessernde Maßnahmen max.
€ 16.000,00


Pflegekurse für Angehörige € 0,00

Entlastungs-leistungen € 125,00/Monat

Verhinderungs-pflege € 1612,00/Jahr

Kurzzeitpflege
€ 1612,00/Jahr

Tages- u. Nachtpflege € 689,00/Monat

Vollstationäre Pflege € 770,00/Monat

Pflegegeld € 316,00/Monat

Pflegesach-leistungen € 689,00/Monat











Kostenfreie Pflegeberatung

Wohngruppen-zuschlag € 214,00/Monat

Wohnumfeld-verbessernde Maßnahmen max.
 € 16.000,00


Pflegekurse für Angehörige € 0,00

Entlastungs-leistungen € 125,00/Monat

Verhinderungs-pflege € 1612,00/Jahr

Kurzzeitpflege
€ 1612,00/Jahr

Tages- u. Nachtpflege € 1298,00/Monat

Vollstationäre Pflege € 1262,00/Monat

Pflegegeld € 545,00/Monat

Pflegesach-leistungen € 1298,00/Monat











Kostenfreie Pflegeberatung

Wohngruppen-zuschlag € 214,00/Monat

Wohnumfeld-verbesernde Maßnahmen max.
€ 16.000,00

Pflegekurse für Angehörige € 0,00

Entlastungs-leistungen € 125,00/Monat

Verhinderungs-pflege € 1612,00/Jahr

Kurzzeitpflege € 1612,00/Jahr

Tages- u. Nachtpflege € 1612,00/Monat

Vollstatinäre Pflege € 1775,00/Monat

Pflegegeld € 728,00/Monat

Pflegesach-
leistungen € 1612,00/Monat











Kostenfreie
Pflegeberatung

Wohngruppen-
zuschlag € 214,00/Monat

Wohnumfeld-verbessernde Maßnahmen max.
€ 16.000,00

Pflegekurse für
Angehörige € 0,00

Entlastungs-leistungen € 125,00/Monat

Verhinderungs-
pflege € 1612,00/Jahr

Kurzzeitpflege € 1612,00/Jahr

Tages- u. Nachtpflege € 1995,00/Monat

Vollstationäre Pflege €
2005,00/Monat

Pflegegeld € 901,00/Monat

Pflegesach-leistungen € 1995,00/Monat